Exzellent beraten.
Möhrle Happ Luther

Wir beraten Sie.
Strategisch und
multidisziplinär.

Hinter jedem nachhaltigen Unternehmenserfolg steht eine erfolgreiche Strategie – dieser Satz gilt heute mehr denn je. Unternehmen sind fast täglich mit neuen rechtlichen, technologischen, ökonomischen und sozioökonomischen Rahmenbedingungen konfrontiert, deren Konsequenzen manchmal nur schwer absehbar sind.

Dank unseres multidisziplinären Ansatzes haben wir immer das große Ganze im Blick und stehen Ihnen sowohl im Tagesgeschäft als auch in komplexen Sachverhalten zur Seite. 

Als breit aufgestellte Wirtschaftskanzlei unterstützen wir Sie in den Bereichen Steuerberatung, Rechtsberatung, Wirtschaftsprüfung, Consulting und IT-Consulting mit multidisziplinärer Expertise – und der Freude, über den eigenen Tellerrand zu schauen. Unsere Teams sind untereinander hervorragend vernetzt, agieren vorausschauend und denken ganzheitlich. 

Gemeinsam definieren wir so die beste Strategie für Ihren Erfolg.

Bei Möhrle Happ Luther sind wir am Puls unserer Disziplinen und lieben es, unseren Horizont zu erweitern. Daher begrüßen wir jede Stimme, die uns neue Blickwinkel ermöglicht, voranbringt und klüger macht – egal in welcher Position Du bei uns einsteigst. 

Im Gegenzug erwarten Dich die geballten Entwicklungsmöglichkeiten und Benefits einer international vernetzten Wirtschaftskanzlei – und ein Team, das Dich, Deine Ambitionen und Deine Expertise willkommen heißt.

Karriere bei Möhrle Happ Luther Zu den Stellenangeboten

14. Mär

11:00 Uhr

Nachhaltigkeit trifft Mittelstand

In diesem Webinar möchten wir Ihnen die Anforderungen aus der EU-Taxonomieverordnung näherbringen. Dieses gilt für Unternehmen mit > als EUR 25 Mio. Bilanzsumme, EUR > 50 Mio. Umsatz und > 250 Mitarbeiter:innen (gilt wenn 2 von 3 Kriterien zutreffend sind). Theorie und Praxistipps werden gleichermaßen behandelt!

17. Apr

12:30 Uhr

Steuer-Lunch: Update Grunderwerbsteuer

Neben den aktuellen Gesetzesänderungen und der aktuellen Rechtsprechung beschäftigt die Praxis insbesondere die Frage der Zurechnung von Grundstücken in mehrstufigen Strukturen. Hier sind zahlreiche Fallstricke zu beachten und Fragen offen, nachdem die Finanzverwaltung im Oktober 2023 auf die Rechtsprechung des BFH reagiert hat.